Werden Sie hier
Verlässlichkeitsgeber

Jeder braucht Verlässlichkeit

 

Wanderausstellung "Verlässlichkeit für Kinder"

Vom Malwettbewerb zur Wanderausstellung

Die Ausstellung "Verlässlichkeit für Kinder" zeigt die 100 gelungensten Bilder Berliner Kindern von fünf bis 17 Jahren, die im Rahmen des Malwettbewerbs zum Thema "Verlässlichkeit" eingereicht wurden. Die Bilder und Gedanken der Kinder haben die Initiatoren und die Jury des Malwettbewerbs derart berührt, dass schnell der Entschluss feststand, die Bilder und Gedanken der Kinder mit einer Wanderausstellung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Durch die Ausstellung sollen die Besucher angeregt werden, über den Wert Verlässlichkeit nachzudenken - insbesondere den von verlässlichen Beziehungen für Kinder. Wir hoffen, dass dadurch die Bereitschaft steigt, Verlässlichkeitsgeber des Patenschaftsangebots für Kinder psychisch erkrankter Eltern zu werden und sich für dessen nachhaltige Sicherung einzusetzen.
pdf Download Ausstellungsflyer "Verlässlichkeit für Kinder"

Eröffnung der Ausstellung durch First Lady Daniela Schadt

Am 19. Oktober 2012 eröffnete Daniela Schadt, die Lebensgefährtin des Bundespräsidenten, unsere Wanderausstellung „Verlässlichkeit für Kinder" feierlich im Rahmen einer Benefizveranstaltung zugunsten des Berliner Patenschaftsangebots für Kinder psychisch erkrankter Eltern.
Zum Bericht und zu Auszügen aus der Ansprache Daniela Schadts auf der Website des Bundespräsidenten

Das Programm der Eröffnungsveranstaltung widmete sich dem Wert „Verlässlichkeit" und seiner Bedeutung für Kinder und unsere Gesellschaft. Im Anschluss hatten die Gäste Gelegenheit, die Ausstellung zu besuchen, mit Akteuren des Patenschaftsangebots ins Gespräch zu kommen und Verlässlichkeitsgeber des Patenschaftsangebots zu werden. Frau Schadt freute sich mit den Engagierten im Patenschaftsangebot, dass an diesem Abend 25 weitere Verlässlichkeitsgeber - darunter auch das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. - neu begrüßt werden konnten.

Die Ausstellung wird an verschiedenen Orten gezeigt, weitere sind in Planung:

Termine / Orte der Wanderausstellung

2016

Zeitraum

Ausstellungsort

09.09.2016 - 30.10.2016

(Vernissage am 08.09.2016)

Pablo-Neruda-Bibliothek -Bezirkszentralbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg

Frankfurter Allee 14a, 10247 Berlin

 

2013

Zeitraum

Ausstellungsort

27.11.2013 - 30.11.2013

DGPPN-Kongress
ICC Berlin, Neue Kantstraße/Ecke Messedamm, 14057 Berlin

(nur für Besucher der Messe zugänglich!)

05.08.2013 -

Okt. 2013 (Vernissage am

07.08.2013)

Martin Gropius Krankenhaus
Rudolf-Breitscheid-Str. 36, 16225 Eberswalde

09.04.2013 -
Ende Mai 2013

St. Hedwig Kliniken Berlin,
Krankenhaus Hedwigshöhe,
Höhensteig 1, 12526 Berlin

17.03.2013

TIPI Berlin
Eine Auswahl der Bilder hängt anlässlich der Kinderhilfsauktion von tip Berlin und radioeins: "Wir geben alles, was bieten Sie?"

21.02.2013 - 15.03.2013

St. Hedwig Kliniken Berlin,
St. Hedwig-Krankenhaus,
Große Hamburger Str. 5-11, 10115 Berlin

2012

Zeitraum

Austellungsort

06.12.2012 -
Ende Jan. 2013
(Event am 22.01.2013)  

Deutsche Bank Investment & FinanzCenter Berlin Kurfürstendamm
Kurfürstendamm 28, 10719 Berlin
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do 10-18 Uhr; Mi, Fr 10-16 Uhr

Zum Benefiz-Event am 22. Januar 2013 um 19:00 Uhr bitte verbindlich anmelden per Mail: kontakt@amsoc-patenschaften.de

12.11.2012 -
04.12.2012
(Finissage)

Deutsche Bank Investment & FinanzCenter Berlin-Otto-Suhr-Allee
Otto-Suhr-Allee 6-16, 10585 Berlin
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do 10-18 Uhr; Mi, Fr 10-16 Uhr

Zur Benefiz-Finissage am 4. Dezember 2012 um 18:30 Uhr bitte verbindlich anmelden per Mail: kontakt@amsoc-patenschaften.de

23.10.2012 -
09.11.2012
Deutsche Bank Investment & FinanzCenter Berlin-Unter den Linden
Unter den Linden 6-16, 10117 Berlin
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do 10-18 Uhr; Mi, Fr 10-16 Uhr
20.10.2012 -
21.10.2012
Atrium der Deutschen Bank Unter den Linden
(Einlass über das Deutsche Guggenheim)
19.10.2012 Ausstellungseröffnung durch Daniela Schadt,
der Lebensgefährtin des Bundespräsidenten,
im Rahmen einer Benefizveranstaltung im
Atrium der Deutschen Bank Unter den Linden
26.03.2012 Preview
für die Teilnehmer des Malwettbewerbs und ihre Freunde /Unterstützer des Patenschaftsangebots bei
AMSOC e.V. - Patenschaftsangebot für Kinder psychisch erkrankter Eltern von AMSOC e.V.

 

Eintrittspreise

Es wird kein Eintritt erhoben, jedoch um eine angemessene Spende für das Patenschaftsangebots für Kinder psychisch erkrankter Eltern gebeten. Dafür stehen in der Regel goldfarbene Spendenschweine in der Ausstellung.

Ausleihmöglichkeit der Wanderaustellung

Wenn Sie Vorschläge für Ausstellungsorte oder Interesse haben, die Ausstellung bzw. Teile von ihr in Ihren Räumen auszustellen, lassen Sie uns bitte den ausgefüllten Fragebogen für Ausstellende zukommen und/oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf.
pdf-Download Fragebogen für Ausstellende
doc-Download Fragebogen für Ausstellende

Charity-Katalog / -Büchlein "Verlässlichkeit für Kinder

Das Büchlein enthält die 100 Bilder der Ausstellung zusammen mit den Gedanken der Kinder. Es eignet sich sehr gut als Geschenk für Menschen, denen man einmal DANKE für ihre Verlässlichkeit sagen will. Dafür ist ein extra Widmungsfeld "Verlässlichkeit - Dank Dir" vorgesehen.

Wanderausstellung - Dank Ihnen

Unterstützer des Malwettbewerbs

Wir danken den Berliner Eltern, den Lehrern Berliner Grund-, Ober- und Malschulen sowie den Jugendfreizeiteinrichtungen, die den Malwettbewerb und damit das Patenschaftsangebot für Kinder psychisch erkrankter Eltern unterstützt haben, insbesondere:

BEST-Sabel-Oberschule, Klasse S7 -  Club Dialog e.V. Interkulturelles Jugendzentrum Schalasch, Frau I. Pavlova - Evangelische Schule Charlottenburg, Klasse 1a, Melanie Bruderek - Evangelische Schule Spandau, Maria Marschall - Freizeitkunstprojekt "KLINKEAtelier", Joachim Dikmayer - Hans-Fallada-Schule Berlin-Neukölln, Franziska Böhmer und Lena Gunkel - Joan-Miro-Grundschule, Annette Wenner und Jutta Kausch - Landhaus Rosenthal - Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Pankow, Olga Heinemann - Lindenhof Grundschule, Frau G. Bonometti - Mary Poppins Grundschule Berlin-Spandau - PEWOBE Wohnheim - Apartmentwohnhaus für Asylbewerber und Kriegsflüchtlinge, Martina Brieske - Private Kant-Schule / Internationale Schule Berlin, Sara Reuß - Renee-Sintenis-Grundschule, Günter Krauke - Rudolf-Dörrier-Grundschule - Rudolf Steiner-Schule Berlin -  Ruppingrundschule, Barbara Fürtinger, Gertrud Moshage und Ruth Seng - Schulstation der Picasso Grundschule Berlin-Weißensee, Gesine Benecke - Stadtschloss Moabit - Kinderetage des Nachbarschaftshaus Rostocker Straße Moabiter Ratschlag e.V., Anja Friederich.

Ein großes Dankeschön für die Bekanntmachung des Wettbewerbs geht an das Deutsche Guggenheim, die Junge Presse Berlin, die Berliner Landesschüler/innenvertretung, den Humanistischen Verband Deutschlands, Bereich Lebenskunde des Landesverbands Berlin und an die Berliner Medien.

Der Pyronale Events GmbH und der herlitz GmbH danken wir für die Sachpreise für die Teilnehmer des Wettbewerbs sowie der Druckerei Polyprint für den kostenlosen Druck der Siegerurkunden. Dank einer Spende der Feuerherdt GmbH konnten wir den Siegern des Wettbewerbs beim Siegerempfang Catering bieten.

Unterstützer der Ausstellung und des Katalogs

Dass wir die Bilder so schön rahmen konnten, verdanken wir den Spenden der Deutschen Bank AG in Berlin, der Pfizer Pharma GmbH und der Feuerherdt GmbH. Die Pfizer Pharma GmbH ermöglichte uns den kostenlosen Druck des Katalogs und des Kalenders für 2013. Die H. Heenemann GmbH & Co. KG unterstütze beides durch das kostenlose Einscannen der 100 Bilder. Bei der Anfertigung aller anderen Materialien zur Ausstellung (Flyer, Poster, Banner) wurden wir von der Polyprint GmbH unterstützt. Der Deutschen Bank in Berlin danken wir für die Räumlichkeiten zur Ausstellungseröffnung einschließlich Catering zur Benefiz-Eröffnungsfeier.

nach oben